Sie befinden sich hier:
Bio Metzgerei Juffinger » Service » Aktuelle Themen

Die Grilltrends 2015

Foto: Shutterstock

Die Ansprüche der oft selbst ernannten Grillmeister sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Längst ist es mit einem vakuumverpackten und vormariniertem Stück Fleisch vom Supermarkt nicht mehr getan. Leidenschaftliche Griller sind auf der Suche nach besonders feinem Fleisch – in Sachen Rindfleisch verlangt dies nach Dry Aged. Das US-amerikanische Pulled Pork – also quasi „gezupftes Schwein“ – gilt als ein besonderes Highlight. Im Smoker bei 100 bis 110 Grad bis zu 20 Stunden gegart und das Fleisch zerfällt auf der Gabel. Aber damit längst nicht genug: auch Kalb oder Lamm sind immer häufiger auf Grillpartys zu finden. 

Ein Kochtopf zum Grillen? Beim Dutch Oven handelt es sich um einen Gusstopf der direkt in die Kohle gestellt werden kann und als absolutes Highlight der Grillsaison 2015 gilt. Im 18. Jahrhundert in England patentiert, gelingen auch Beilagen, Chili Con Carne, Schmorgerichte oder Brot perfekt.

Egal ob im Luxus- oder Niedrigpreissegment: Griller müssen mobil sein. Schließlich will man auch spontan im Grünen grillen - ohne viel Aufwand. Diese mobilen Grills können bequem am Henkel getragen werden und lassen sich gegebenenfalls auch gut mit dem Fahrrad transportieren.

Auch ein Trend aus spanischen Gefilden hält in heimischen Gärten Einzug. Wie der Name „A la plancha“ (span. „vom Grill“)vermuten lässt, werden hierbei Fleisch und Gemüse auf einer extrem heißen Eisenplatte (zwischen 300 und 350 Grad Celsius) gegrillt. Der Vorteil: durch die hohen Temperaturen fließen, insbesondere aus Marinaden und süßen Übergüssen, die Flüssigkeiten nicht in die Kohle. Stattdessen bleiben sie am Fleisch, karamelisieren dank der Hitze und verleihen dem Fleisch einen besonders intensiven Geschmack. 

70 Prozent der Deutschen besitzen in ihrem Haushalt zumindest ein Grillgerät. Für die Mehrzahl gehören glühende Kohlen und das Knistern vom Feuer einfach zum richtigen Grill-Feeling dazu und so erfreut sich der klassische Holzkohlegrill nach wie vor größter Beliebtheit (78 Prozent). Aber auch Elektro- und Gasgrills (34 und 14 Prozent) werden aufgrund der leichten Handhabung gerne genützt. Fast jeder Dritte schaffte sich zusätzlich ein zweites Gerät an.